After Effects

After Effects auf Englisch umstellen von deutscher Version aus

584 views 17. April 2017 17. April 2017 Steven 3

After Effects auf Englisch umstellen ist nicht nur machbar, sondern auch ratsam. Auch wenn man die englische Sprache ganz gut beherrscht, so kann es mit den Fachbegriffen in After Effects auf Englisch etwas schwierig werden. Aus diesem Grund wählt man den logischen Weg und nutzt AE in seiner Muttersprache. Dies hat vermeintliche Vorteile im Alltag, in Wirklichkeit aber einen großen Nachteil.

After Effects auf Englisch umstellen

Der Hauptvorteil der deutschen Sprache ist auch schon der Nachteil, sie ist nicht die meist gesprochene Sprache, besonders eben nicht im kreativen Bereich. Wer im kreativen Bereich unterwegs ist, der kennt sicherlich den Anbieter envato. Dieser hat auch hunderte, wenn nicht sogar tausende After Effects Vorlagen. Diese Vorlagen sind derart professionell, dass man sie entweder als Bausteine oder als ganze Projekte nutzen kann. Man hat also eine perfekte Vorlage die man oft nur mit eigenem Content befüllen muss.

Das Problem ist bei diesen Vorlagen, dass diese alle in englischer Sprache erstellt wurde, was ja auch Sinn macht. Das Problem hat jetzt hier die deutsche AE Version. Sie lädt nun die englische Vorlage, wo Elemente beispielsweise „Curves“ heißen. Nun kann damit die DE Variante von After Effects aber nichts anfangen, da es nur die Elemente „Kurven“ kennt. Das Ergebnis sind dutzende Fehlermeldungen.

After Effects auf Englisch umstellen mit einem simplen Trick

Leider kann man After Effects nicht einfach im Menü auf Englisch umstellen und eine weitere Sprachdatei zu installieren wäre zu umständlich. Zum Glück gibt es aber eine ganz simple Lösung für das Problem und zwar eine einfach Textdatei.

Und zwar muss im Dokumente-Ordner einfach eine TXT-Datei ohne Inhalt erstellt werden, wichtig dabei ist nur der Name der Datei:

After Effects auf Englisch umstellen - Pfad

Dies ist der Pfad zu meinem Dokumenten-Ordner, wobei mein Benutzer hier natürlich „Steven“ heißt. Je nach Windows-Version kann dieser Pfad etwas anders aussehen, allerdings dürfte es wohl kein Problem sein, seinen eigenen Dokumenten-Ordner zu finden.

In diesem Ordner muss nun eine Text-Datei mit dem Namen „ae_force_english“ erstellt werden:

After Effects auf Englisch umstellen - TXT-Datei

Eine TXT-Datei anzulegen ist relativ simpel, hierzu einfach einen Rechtsklick auf eine weiße Stelle im Dokumenten-Ordner machen, dann „Neu“ auswählen und anschließend „Textdokument“.

After Effects auf Englisch umstellen - Datei erstellen

Das war es nun auch schon. Die Text-Datei kann leer bleiben, es ist wie gesagt nur der Dateiname wichtig. Sobald After Effects nun über den herkömmlichen Weg geöffnet wird, wird es in englischer Sprache geöffnet. After Effects auf Englisch umstellen ist also mehr als einfach.

War dieser Beitrag hilfreich?